SAMSTAG, 24. JULI 2021

von 14:00 bis 19:00 Uhr

 

FPÖ Sommerfest Stadtpark Vöcklabruck
Sommerfest der FPÖ Stadtgruppe Vöcklabruck für alle Vöcklabrucker, Kinder und Freunde der geselligen Unterhaltung. Mit Hüpfburg und Kinderprogramm unterstützt durch Abenteuer Familie - Kinderschminken, basteln, spielen. Für Unterhaltung und leibliches Wohl ist gesorgt.
Wir freuen uns auf Dein Kommen!
Bei jeder Witterung!
Beim Sommerfest sind die 3 G- Regeln einzuhalten!
Geimpft - Getestet - Genesen



Liebe Vöcklabrucker/-innen!

 

Der Schwimmverein Vöcklabruck zählt ohne Zweifel zu den erfolgreichsten Vereinen und Aushängeschildern unserer Stadt. Ein engagiertes Umfeld, motivierte Mitglieder und Sportler lassen den Schwimmsport in Vöcklabruck glänzen, wie man an den Erfolgen auch immer wieder erkennen kann. Die Funktionäre, Eltern und Kinder des SVV haben gerade in diesen Zeiten dennoch eine schwierige Basis für diese erfolgreiche Arbeit. Auf Initiative von GR Günther Gschwandtner (Ausschussmitglied - Bildung und Sport), haben wir in einer Fraktionssitzung die finanzielle Unterstützung des Vereins einstimmig beschlossen. Für die weiterhin erfolgreiche Arbeit des Vereins, konnten wir auch die Summe nochmal mit freiwilliger Spende in der Sitzung erhöhen.
Die Stadtpartei der FPÖ Vöcklabruck, allen voran unser Bürgermeisterkandidat StR David Binder und Günther Gschwandtner, durften im Namen der FPÖ Vöcklabruck einen Scheck über 500,00€ überreichen. Wir wissen, dass das Geld gut verwendet wird und wünschen den Sportler-/innen, Trainern und Funktionären weiterhin viel Spaß, Erfolg und Gesundheit!


 

Ich wünsche allen Vätern einen schönen Vatertag!

 



Leider lässt in unserer Stadt die Sauberkeit auf öffentlichen Plätzen oft zu wünschen übrig. Vermehrt müssen Mitarbeiter des Bauhofes achtlos weggeworfenen Müll von Spielplätzen oder aus den Parkanlagen entfernen. Ich bitte alle Bürger, ihren Müll ordnungsgemäß in den dafür vorgesehenen Sammelbehältern zu entsorgen, damit wir unsere Parkanlagen und Spielplätze auch genießen können.
Sorgen wir gemeinsam für eine saubere Stadt!



15.Mai 2021 Tag der Familien.

In diesem Sinne wünschen wir euch ein schönes Wochenende im Kreise eurer Lieben!


 In letzter Zeit ist es in verschiedenen Stadtteilen wieder zu Vergiftungen von Hunden durch Giftköder gekommen – ein Hund ist dadurch gestorben. Sollte jemand etwas beobachtet haben, wenden Sie sich bitte umgehend an die Polizei. Jeder einzelne Hund wird von seinem Besitzer geliebt und hat es nicht verdient, hinterhältig getötet oder gequält zu werden.


Die FPÖ Stadtgruppe Vöcklabruck wünscht allen Müttern einen schönen Muttertag!


 Einmal mehr ein Beispiel für die verfehlte Corona-Politik:

Während dieses Wochenende in Vöcklabruck ein Solidaritätscamp für geflüchtete Menschen stattfindet, leiden vor allem unsere Kinder und das Ehrenamt massiv unter den fehlenden sozialen Kontakten: Eingeschränkter Schulbetrieb, keine Schulveranstaltungen und Ausflüge, eingeschränktes Training in den Sportvereinen… All das scheint die Veranstalter aber wenig zu interessieren. Die FPÖ Vöcklabruck spricht sich deshalb klar gegen diese Versammlung aus.  Ein Zeltlager im Park mit Musik und Spaß hat nach unserer Auffassung nichts mit Solidarität zu tun. Wichtig wäre eine gut durchdachte Hilfe vor Ort, um die Lebensumstände in diesen Ländern und den Flüchtlingslagern zu verbessern!

Nachdem diverse Versammlungen in Corona-Zeiten bei ÖVP, SPÖ und GRÜNE immer für Empörung, Stellungnahmen und Distanzierung gesorgt haben, sind wir schon gespannt, ob hier mit gleichem Maß gemessen wird.

Auch wir haben Platz – vergessen dabei aber nicht auf unsere Bürger!


Heute konnten wir am Stadtplatz wieder unsere Muttertags Aktion abhalten, wir konnten vielen Müttern ein Muttertagsherz überreichen und einen schönen Muttertag wünschen.

 

Die FPÖ Stadtgruppe Vöcklabruck wünscht allen Müttern einen schönen Muttertag!


Am Tag des Heiligen Florian dem Schutzpatron der Feuerwehren sagen wir ein großes Dankeschön an unseren Florianis in Vöcklabruck für ihren Einsatz in der Krise und natürlich darüber hinaus.
                                       Eurer Sicherheitsstadtrat David Binder und Vizebürgermeister Michael Habenschuss


Als zuständiger Sicherheitsstadtrat der Stadt Vöcklabruck kann ich der Forderung unseres Sicherheitslandesrates Klinger nur voll zustimmen. Die Ehrenamtlichen gehören sofort in den Impfplan aufgenommen.

 

Der seitens der Bundesregierung geänderte Impfplan verzichtet auf die Priorisierung der kritischen Infrastruktur für die freiwillige COVID-19 Impfung. Waren Einsatzorganisationen wie die Feuerwehr ursprünglich in der zweiten Phase des Impfplanes eingeplant, so sind sie nun nicht einmal mehr in der Phase drei zu finden.

Dabei sind es die Feuerwehren, welche zu jeder Zeit bereit stehen und Hilfe zu leisten und dabei immer im unmittelbaren Kontakt zu Unfallopfern sind. Auch bei der Abwicklung der Massentestungen waren sie ein unverzichtbarer Teil der Ablauforganisation.

 

„Dass jetzt die Feuerwehren, die immer parat sind wenn der Hut brennt und unter großem persönlichen Einsatz einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit leisten nun nicht die Möglichkeit einer vorgezogenen freiwilligen Impfung haben, ist wahrlich unverständlich. Jene, die das Wohl der Allgemeinheit vor das eigene stellen und bei Bränden, Unfällen und ähnlichen Ereignissen helfen und retten, nun nicht mit Priorität zu impfen, halte ich für unverantwortlich. Die kritische Infrastruktur muss zu jeder Zeit aufrecht erhalten werden. Ich appelliere an die Verantwortlichen, diesen Schritt zu Lasten der Sicherheit nochmals gründlich zu überdenken und die Sicherheit unserer Heimat nicht zu gefährden,“ kritisiert LR Klinger.


Ihr Sicherheitsstadtrat

David Binder

Änderung des Impfplanes ist unverständlich
Änderung des Impfplanes ist unverständlich

Katastrophenschutz
Damit unsere Stadt bestens für den Ernstfall gerüstet ist, gilt es im Bereich Katastrophenschutz weitere Investitionen zu tätigen. Seit dem Jahr 2019 wird dafür ein entsprechendes Budget bereitgestellt. Auch wenn die finanzielle Situation derzeit angespannt ist, stehen wir von der FPÖ für die Aufwertung des Katastrophenschutzes. Die Hilfe für unserer Bürger muss gewährleistet sein!

Ihr Sicherheitsstadtrat

David Binder


Jahresbilanz der Freiwilligen Feuerwehr Vöcklabruck
Zu beinahe 500 Einsätzen wurden die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Vöcklabruck im Jahr 2020 gerufen. Die Florianijünger mussten 100 Brandeinsätze sowie 275 technische Einsätze bewältigen.

 

Drei Sturmfronten und das Hagelunwetter zählten dabei zu den besonderen Herausforderungen. Für alle Einsätze wurden von den ehrenamtlichen Kameraden insgesamt 19.902 Arbeitsstunden aufgewendet-allein 2500 Stunden für die Verteilung von Schutzartikeln und Desinfektionsmittel sowie den Lotsendienst bei den Corona-Teststraßen.

 

Wichtig ist hier nicht nur der Dank, sondern auch die Unterstützung der Ehrenamtlichen durch die Politik. Die nächste große Anschaffung für die Stadtfeuerwehr wird die neue Einsatzbekleidung sein, um den ausreichenden Schutz der Einsatzmannschaft zu gewährleisten. Mittelfristig muss auch das Vorausfahrzeug erneuert werden.

 

Aber eines ist ganz besonders wichtig: Ein weiterer Schritt in Richtung Neubau des Feuerwehrhauses! Als zuständiger Sicherheitsstadtrat bedanke ich mich bei allen Mitgliedern der Stadtfeuerwehr Vöcklabruck für den unermüdlichen Einsatz!


Jahresbilanz der

Stadtpolizei Vöcklabruck
Die Stadtpolizei Vöcklabruck leistet täglich einen wichtigen Beitrag für das Zusammenleben. Ganz besonders auch, oder besser gesagt ganz besonders in schwierigen Zeiten, die wir alle gerade durchmachen.

 

Unsere Polizistinnen und Polizisten waren in allen drei Lockdowns im Dienst und standen dabei der Bevölkerung mit Rat und Tat zur Seite. Neben der Überwachung der Corona-Regeln beim Wochenmarkt oder Fischmarkt wurde auch bei den  4 Schutzwegen für die Sicherheit unserer Schulkinder gesorgt. Im vergangenen Jahr kam es insgesamt zu 28.000 Anzeigen.

 

Für Übertretungen der Straßenverkehrsordnung mussten die Autofahrer insgesamt € 1.057.800,00 berappen, an Parkgebühren wurden € 175.000,00 eingenommen. Um die Ausrüstung auf dem neuesten Stand der Technik zu halten,  wird 2021 ein neues Dienstfahrzeug angeschafft. Zudem ist eine Aufstockung von derzeit 7 auf 10 Polizisten notwendig, um den stetig steigenden Anforderungen gerecht zu werden.

 

Als zuständiger Sicherheitsstadtrat bedanke ich mich für die ausgezeichnete Arbeit. Ich werde mich auch weiterhin für die Stadtpolizei einsetzen, damit sie jenen Rückhalt bekommt, den sie auch verdient!


Liebe Vöcklabrucker /-innen,

Die FPÖ Vöcklabruck setzt sich für sozial schwächerer Menschen in der Stadt ein. Ab sofort können Sie im Rathaus um die Neujahrsaktion sowie dem Heizkostenzuschuss ansuchen.

 

Mehr Informationen bekommen sie im Bürgerservice telefonisch 07672 / 760-0 oder auf der Gemeinde Homepage.

https://www.voecklabruck.at/Lockdown_verlaengert


Jänner 2021

Liebe Vöcklabrucker /-innen,

Seit Wochen kommt es zu unzähligen Kundgebungen besorgter Bürger, die sich in der aktuellen Corona-Krise zu Recht Gedanken um die eigene Zukunft und die Zukunft unseres Landes machen. Weder die Wirtschaft noch etwa Eltern mit Schulkindern haben Planungssicherheit, die Menschen haben das Vertrauen in die von der Regierung gesetzten Maßnahmen durchaus verloren.

 

Dass Demonstrationen auch von Obskuranten zur Verbreiterung eigenwilliger Botschaften genutzt werden, ist auch bei manchen Teilnehmern an Corona-Demos der Fall – das ist aber kein besonderes Phänomen der jüngeren Vergangenheit. Aber pauschal alle Bürger, die Kritik an den Corona-Maßnahmen der Regierung äußern als Rechtsextreme oder Corona-Leugner hinzustellen, trägt sicher nicht zu der viel gewünschten „sachlich geführten Diskussion“ in der Gesellschaft bei. Im Gegenteil, die bereits entstandenen Gräben werden noch tiefer werden.

 

Meinungsfreiheit ist das höchste Gut in der Demokratie. Zu einer Demokratie gehört ebenso das Demonstrationsrecht. Und von diesem machen nunmehr besorgte Bürger unter Einhaltung der Gesetze und Verordnungen Gebrauch, denn die Menschen haben das Vertrauen in die Regierung verloren, ihre wirtschaftliche Existenz ist bedroht und sie machen sich um die Zukunftschancen ihrer Kinder Sorgen.



Liebe Vöcklabrucker /-innen,
am 10.12.2020, in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, wurde Frau Mag. Dr. Kölblinger (ÖVP) zur neuen und ersten Bürgermeisterin der Stadt Vöcklabruck gewählt.

 

Nach 29 Jahren hat Mag. Herbert Brunsteiner (ÖVP) das Zepter der Stadt abgegeben und wird uns noch weiter im politischen Geschehen, sowie im Gemeinderat und diversen Gremien und Vorständen, erhalten bleiben. Wir wünschen an der Stelle auch nochmal beiden alles Gute für die Zukunft.

 

Wir gratulieren aber im Besonderen unserem Stadtrat David Binder (FPÖ), der sich neben Köblinger (ÖVP) und Sonja Pickard-Kröpfel (Grüne), auch der Wahl zum Bürgermeister durch den Gemeinderat gestellt hat. Aufgrund der Fraktionsstärken (ÖVP 18, FPÖ 7, SPÖ 6, Grüne 6), war ein erwartetes Ergebnis mit einfacher Mehrheit im 3ten Wahlgang eine doch klare Angelegenheit – da die SPÖ keinen eigenen Kandidaten gestellt hat und auch keinen andern unterstützte.

 

Im ersten und entscheidenden 3ten Wahlgang konnte StR David Binder einen sehr bemerkenswerten Erfolg erzielen, indem er bei der „Stichwahl“, bei 25 gültigen Stimmen (von 37 möglichen Stimmen), offenbar auch eine Stimme aus der ÖVP erhalten hat. Wir schließen dabei aus, dass die Stimme von SPÖ oder Grünen kam. Bei solchen Wahlen gibt es zwar für den 2ten Platz nur „Blech“, dennoch ist es ein großer Erfolg, welchen StR David Binder durch seinen Einsatz für die Stadt Vöcklabruck, hoch verdient hat.


Bei den anstehenden Wahlen 2021 wird uns StR David Binder auch als Bürgermeister Kandidat der FPÖ zur Verfügung stehen und wir freuen uns auf eine spannende Wahl und bitten daher auch um Ihre/Eure Unterstützung, damit sich in Vöcklabruck wieder vieles positiv bewegen lässt.

Zivilschutz-Probealarm

(Oktober 2020)

Am Samstag, den 3. Oktober 2020 findet zwischen 12:00 und 12:45 Uhr in Österreich der jährliche bundesweite Zivilschutz-Probealarm statt, bei dem gleichzeitig mehr als 8.000 Sirenen getestet werden.

 

Die an jedem ersten Samstag im Oktober vorgesehene Alarmierung dient einerseits der Überprüfung der technischen Einrichtungen, andererseits soll die Bevölkerung mit der Bedeutung der Warnsignale vertraut gemacht werden.

Sirenenprobe:

15 Sekunden


Warnung:

3 Minuten gleichbleibender Dauerton
Bedeutung:

Herannahende Gefahr! Radio oder Fernseher bzw. Internet einschalten & Verhaltensmaßnahmen beachten.


Alarm:

1 Minute auf- und abschwellender Heulton
Bedeutung:

Gefahr! Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio oder Fernsehen (ORF) bzw. Internet (www.orf.at) durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen.


Entwarnung:

1 Minute gleichbleibender Dauerton
Bedeutung:

Ende der Gefahr. Weitere Hinweise über Radio oder Fernsehen.


Eröffnung Fahrgastzentrum Öttlstraße.

(September 2020)

Am Dienstag wurde das neue Fahrgastzentrum in der Öttlstraße mit Landesrat Günther Steinkellner eröffnet. Auch unsere FPÖ Gemeindevertreter Vzbgm. Michael Habenschuß, Stadtrat David Binder sowie die Gemeinderäte Günther Gschwandtner und Erich Gschwendtner nahmen an der Eröffnung teil.



Vorsicht Schulbeginn!
(September 2020)

Als Sicherheitsstadtrat der Stadt Vöcklabruck bitte ich alle Autofahrer um Rücksichtnahme auf unsere Schulkinder.

 

Viele Kinder starten am Montag den 14. September in ein neues Schuljahr.

 

Liebe Eltern, bitte üben Sie schon jetzt fleißig mit Ihren Kindern den sicheren Weg zur Schule! Weisen Sie auf Gefahren hin und bedenken Sie, dass nicht immer der kürzeste Weg, auch der sicherste ist!


Bezirkstour Vöcklabruck / Gmunden mit Generalsekretär Michael Schnedlitz, NAbg. Gerhard Kaniak & LAbg. Rudi Kroiss.
(Juni 2020)
Die Gemeinsame Tour startete mit einer Besichtigung des Fahrzeugmuseum in Bad Ischl, Mittagspause in Bad Goisern, sowie Rundführung durch den Seepark Kammer am Attersee sowie im Gustav-Klimt-Zentrum. Tagesausklang bei der Sonnenwendfeier von Vbgm. Artuhr Kroismayr am Landwirtschaftlichen Hof.

Besichtigung des Schulcampus Vöcklabruck
(Mai 2020)
Der Hochbauausschuss unter Obmann Vzbgm. Michael Habenschuß besichtigte am 7. Mai mit Vertretern der ISG, der Architekten und der zuständigen Baufirmen, sowie dem Leiter der Bauabteilung der Stadt Vöcklabruck, bei seiner Ausschusssitzung die Baustelle des Schulcampus Vöcklabruck. Seitens der Ausschussmitglieder wurden etliche Fragen zum Bau des Schulcampus gestellt.

Trotz Corona Krise wird versucht, bei dem angestrebten Fertigstellungstermin für den Schulcampus Vöcklabruck zu bleiben. Seitens der ISG, der Architekten, sowie den ausführenden Baufirmen wird alles versucht, um den Eröffnungstermin für September des Schuljahrs 2021/22 halten zu können. Um dies zu erreichen, wurden von der Bauleitung Schritte gesetzt, um die verlorene Zeit wieder herein zu holen. Zurzeit wird noch an den Schalungsarbeiten für das zweite Obergeschoß gearbeitet. Zeitgleich erfolgt jedoch schon im Erdgeschoß und 1. Obergeschoß der Trockenausbau.

Als Obmann des Hochbauausschusses möchte ich mich noch bei allen jenen bedanken, die bei dem Bau des Schulcampus Vöcklabruck mitwirken, und wünsche ihnen noch eine Unfallfreie Fertigstellung.

Am Tag des Heiligen Florian bedanken wir uns besonders bei der Feuerwehr Vöcklabruck für ihre Einsatzbereitschaft in der Krise und natürlich auch darüber hinaus,
euer
Sicherheitsstadtrat David Binder und Vizebürgermeister Michael Habenschuss.

Liebe Vöcklabruckerinnen und Vöcklabrucker!

Leider hat auch uns die Corona-Krise erreicht und Einschränkungen zum Schutz unserer Gesundheit bestimmen derzeit das private und öffentliche Leben.

Als Vizebürgermeister bitte ich Sie eindringlich, sich an die Vorgaben der Bundesregierung zu halten, auch wenn diese sehr einschneidend sind – speziell zum Schutz der Risikogruppen. Unterstützen Sie ältere und chronisch kranke Mitmenschen, die auf unsere Hilfe angewiesen sind!

Sollte es zu einer Verschärfung der Situation kommen, ist auch unsere Feuerwehr bestens dafür gerüstet, neben den alltäglichen Einsätzen auch die Polizei und das rote Kreuz zu unterstützen – das betont auch unser Sicherheitsstadtrat David Binder.

Größten Respekt und Anerkennung verdienen in diesen Tagen besonders jene, die für die Aufrechterhaltung unseres Systems ihren Dienst tun. Ob Krankenhäuser, Apotheken, Lebensmittelgeschäfte, Pflegeheime, Blaulichtorganisationen oder viele freiwillige Helfer – sie alle arbeiten, um die notwendige Grundversorgung aufrecht zu erhalten. Für diesen selbstlosen Einsatz, der nicht selbstverständlich ist, bedanken wir uns herzlich! In schwierigen Zeiten sind wir Österreicher immer füreinander da gewesen. Auch in der derzeitigen Situation brauchen gerade ältere und geschwächte Mitmenschen unsere Hilfe, um ihren Alltag sorglos bewältigen zu können.

Wir lassen niemanden alleine, helfen gerne und unterstützen bei allen Alltagssorgen.
Wenn Sie Hilfe benötigen, melden Sie sich bei:

  • Vizebürgermeister Michael Habenschuss unter 0664/ 735 296 52 oder
  • Sicherheitsstadtrat David Binder unter 0664/ 514 528 9


Abschließend noch eine Bitte:
Bleiben Sie Zuhause, damit wir dem Virus keine weitere Angriffsfläche bzw. Übertragungsmöglichkeit bieten. Schauen Sie aufeinander und handeln Sie verantwortungsvoll, dann gehen wir gemeinsam gestärkt aus dieser Krise hervor!

Alles Gute und bleiben Sie gesund!
Ihr Vizebürgermeister Michael Habenschuss und Sicherheitsstadtrat David Binder


Ältere Meldungen findest du in unserem Archiv!

>> hier gehts zum Archiv <<